COVID19 - Aktuelles zum Thema Einreise Schleswig-Holstein aus Risikogebieten!

COVID19 - Aktuelles zum Thema Einreise Schleswig-Holstein aus Risikogebieten!

Vorlage eines negativen Corona-Tests erforderlich!

Daenemark

Zwischen dem Ausstellen des Testergebnisses und der Einreise dürfen demnach nicht mehr als 48 Stunden verstrichen sein. Einreisende aus inländischen Hochinzidenzgebieten können sich grundsätzlich nicht kostenlos auf das Coronavirus testen lassen außer für den Fall, dass das Gesundheitsamt einen Test anordnet oder die Testung auf ärztliche Anweisung durchgeführt wird.

Maßgeblich für die Einstufung eines Kreises oder einer kreisfreien Stadt als Hochinzidenzgebiet durch das Land Schleswig-Holstein ist im Regelfall, ob in den jeweiligen Kreisen oder kreisfreien Städten mehr als 50 Personen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tagen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Dafür werden in der Regel die aktuell veröffentlichten Werte das Robert-Koch-Instituts zu Grunde gelegt.

In der untenstehenden Liste finden Sie Gebiete, die bereits heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 50 pro 100.000 Einwohnern aufweisen oder nahe dieses Grenzwerts liegen und die vom Land Schleswig-Holstein als solche Hochinzidenzgebiete ausgewiesen werden sollen. Sollten Sie aus einer dieser Regionen kommen und ab Freitag, 9. Oktober zu touristischen Zwecken in Schleswig-Holstein ein gewerbliches Beherbergungsangebot in Anspruch nehmen wollen, stellen Sie sich vorsorglich darauf ein, dass Sie beim Check-In einen negativen Test vorweisen müssen:  

  • Hansestadt Bremen
  • Kreisfreie Stadt Hamm
  • Kreisfreie Stadt Remscheid
  • Kreisfreie Stadt Solingen
  • Kreisfreie Stadt Offenbach

Hinweis: Die Stadt Berlin wird bei den Inzidenzzahlen zukünftig als ganze und nicht mehr bezirksweise betrachtet.

Sollten Sie aus einem dieser Risikogebiete anreisen, kontaktieren Sie uns bitte. Bitte beachten Sie, dass diese Einstufung KEINE KOSTENFREIE STORNIERUNG/UMBUCHUNG des gebuchten Hauses bedeutet, da Ihnen die Anreise grundsätzlich erlaubt wird.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis & bleiben Sie gesund!
Ihre Natalie Leneweit & Team urlaubshund

(Quelle: https://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/_Informationen_Urlauber/teaser_informationen_urlauber.html)

Zurück